Können Klänge heilsam sein?


Die Klangtherapie macht sich die ordnende Kraft von Klang und Schwingung zunutze.

In der Klangtherapie wird durch den Klang und die Schwingungen der gespielten Naturton-Instrumente eine natürliche, tönende Ordnung erzeugt.

Die sehr obertonreichen Naturton-Instrumente ermöglichen damit ein ganzheitliches Eintauchen in diese natürliche Ordnung, und bringen Körper, Geist und Seele wieder in ein harmonisches Gleichgewicht.

In einer entspannten Atmosphäre darf man sich dabei die Zeit und den Raum nehmen, sich ganz dem Klingen der Schwingungen hinzugeben. Dies ermöglicht eine wohltuende Tiefenentspannung, führt zu einer Zentrierung des Bewusstseins, und unterstützt eine Aktivierung der Selbstheilungskräfte.

Für viele Menschen beginnt so ein fühlbarer Reorganisationsprozess, wenn Körper, Geist und Seele neu zusammenfinden, und die alten Verspannungen losgelassen werden. Das Schwingen in harmonischer und natürlicher Ordnung bringt uns auch in Einklang mit uns selbst. Die positiven Auswirkungen davon auf Gesundheit, Kraft, Energie und Motivation führen schliesslich zu spürbar mehr Lebensqualität.

Für wen ist Klangtherapie geeignet?


Klangtherapie eignet sich für alle Menschen, ob gesund, krank oder auch für Menschen mit körperlichen und geistigen Einschränkungen. Für Menschen, die Begleitung und Unterstützung in schwierigen Lebenslagen suchen. Als Burnout-Prophylaxe, sowie um psychosomatischen und chronischen Beschwerden vorzubeugen oder diese sanft abzubauen.

Klangtherapie kann eine Alternative oder eine sinnvolle Ergänzung und Unterstützung zu schulmedizinischen Behandlungen sein. Als Ergänzung zu anderen Behandlungen im psychotherapeutischen Bereich, wie auch bei körperlichen Beschwerden. Viele Therapieformen lassen sich mit Klangarbeit kombinieren und sind damit wirkungsvoller.

Wobei kann Klangtherapie helfen


  • Unterstützung in belastenden Lebenssituationen
  • Rehabilitation nach Krankheit oder Unfall
  • Harmonisierung des vegetativen und zentralen Nervensystems
  • Schlafprobleme, Erschöpfungszustände, Depressionen
  • Stressbedingte Beschwerden, Burnout-Syndrom
  • Störungen des Immunsystems
  • Konzentrationsstörungen und Lernschwierigkeiten
  • Professionelle Anwendungen im Wellnessbereich

Begleitend zu ärztlicher Betreuung


  • Schmerztherapie
  • Postoperative Behandlungen
  • Verdauungsbeschwerden
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Tinnitus
  • Wirbelsäulen-, Muskel- und Gelenkserkrankungen
  • Asthma, Allergien
  • Psychosomatische Beschwerden
  • Einsatz bei chronischen Erkrankungen